Die Werbung im Wochenblatt Rottal-Inn

Liebes Wochenblatt Rottal-Inn - Team,

leider kann man ja auf eurer Facebook-Seite als Leser nichts posten, aber falls ihr das hier lest, würde ich mich über eine kleine Stellungnahme eurerseits sehr freuen.

Als ich heute Nachmittag von der Arbeit heimkam und den Briefkasten öffnete, kam mir eine Sintflut an Zeitungspapier entgegen. Und das, obwohl ich den Briefkasten doch bereits fünf Stunden zuvor entleert hatte!
wochenblattVerwundert sammelte ich alles vom Boden auf und musste dann feststellen, dass ich hauptsächlich - um nicht zu sagen ausschließlich - Werbung in Händen hielt. Auf dem Briefkasten kleben bereits mehrere Hinweise, dass wir gerne auf Werbung aller Art verzichten.
Wie also, frage ich mich, kommt dieser Papierkram ständig da rein? Ich verstehe ja, dass sich eure Zeitung zum Großteil aus Werbung finanziert, aber das was da an Prospekten in eurem Blatt "geschmuggelt" wird steht ja wohl in garkeinem Verhältnis zum sonstigen Inhalt, zumal ja über die Hälfte eurer Zeitung ebenfalls mit Werbung zugekleistert ist. Aber schon alleine die schiere Menge an Altpapier, die hierbei aufkommt und welche ich dann entsorgen muss macht mich sprachlos. Man bemerke, dass ein Prospekt sogar doppelt dabei war!
Ganz zu schweigen natürlich von der Dreistigkeit, mit der so ein "Keine Werbung"-Hinweis missachtet wird. Wir werden künftig wohl ganz genau aufzählen müssen, was wir nicht im Briefkasten sehen wollen. Oder gibt's da eine andere Lösung?